>
Das Monoblockwandsystem ermöglicht einen raschen und zerstörungsfreien Umbau bei Nutzungsänderungen. Neuer Raumbedarf kann ohne Ressourcenverschwendung geschaffen werden.
>
Die Beschläge und das Türschloss sind im Recyling-Fall einfach entfernbar eingebaut. Es handelt sich dabei um hochwertige, weitgehend kunststofffreie Objektbeschläge von sehr hoher Lebensdauer, welche re-used (wieder verwertet) werden können.
>
Gefertigt aus Massivholz (Fichte oder Tanne), aus lokaler nachhaltiger Forstwirtschaft. Winter-Vollmond-geschlägert, im Wald mit Wipfeln nach unten vorgetrocknet, dadurch wesentlich weniger Energieaufwand als durch herkömmlichen Trocknungsprozess und höhere Standfestigkeit gegenüber Verziehen des Holzes.
>
Oberfläche: Die Wände werden mit weiß pigmentiertem Hartöl behandelt. Viele Sonderfarben, welche mit natürlichen Pigmenten herstellbar sind, sind ebenfalls möglich.
>
Verbindung der einzelnen Monoblockelemente mittels Buchenleisten (oder recyclebaren Polypropylen-Profilen).
>
Glaseindichtung aus Naturkautschuk (Polypropylen).
>
Glas ist als technischer Werkstoff so eingebaut, dass er im Recycling-Fall einfachst von der zur Gänze aus nachwachsenden Rohstoffen bestehenden Konstruktion getrennt werden kann. Die Konstruktion ist als Gesamtes biologisch abbaubar.
>
Produkte werden in Mehrwegverpackung zur Baustelle gebracht. Dies bedeutet einen äußerst geringen Materialeinsatz und somit Ressourcenverbrauch für die Transportverpackung.
>
Ein Recycling-Plan, in dem aufgezeigt wird, wie die einzelnen Werkstoffe wieder in die Stoffkreisläufe einzuführen sind, wird dem Kunden bei Lieferung übergeben.
>
Entsprechender Materialeinsatz: je nach Beanspruchung werden die optimalen Hölzer ausgewählt. So ist das Profil im Bodenbereich aus heimischer Eiche um mechanischen Belastungen durch Staubsauger und Bodenwischgeräten stand zu halten. Die aufrechten Profile sind aus leichterer Tanne oder Fichte; die Konstruktionsprofile aus Buche.

Design: Rudolf Scheicher 2010

DE · EN